Fahrer kann sich selbst befreien

Feuerwehreinsatz bei Aschau im Chiemgau: Beim Rangieren in Bach gerutscht

Aschau im Chiemgau - Am Donnerstag, 1. Oktober, rutschte ein Auto beim Rangieren in einen Bach.

Der Fahrer wollte sein Fahrzeug rückwärts zurücksetzen, als das Auto plötzlich seitlich in den Bach rutschte, wie die Freiwillige Feuerwehr Aschau im Chiemgau auf ihrer Facebook-Seite mitteilt. Der Mann konnte sich selbst befreien und blieb zum Glück unverletzt.


Die Feuerwehr errichtete im Bach eine Ölsperre. Das Fahrzeug wurde anschließend von einem Abschleppunternehmen aus dem Bach gehoben.

mz

Rubriklistenbild: © screenshot facebook feuerwehr aschau im chiemgau

Kommentare