Ehrung für Aschauer Spitzenkomponist der Welt

Kaske Musikpreis 2020 für Professor Peter Michael Hamel

+

Aschau - Seit jeher hat die Gemeinde Aschau i.Chiemgau gerade auf dem Kultur-Sektor eine herausragende Stellung im Bayerischen Alpenraum und weit darüber hinaus.

Eine musikalische Kapazität der Superklasse ist dabei auch der Aschauer Komponist Professor Peter Michael Hamel. Ihm wird in diesem Jahr ein speziell dotierter Preis zu Teil und zwar von der Christoph und Stephan Kaske Stiftung 2020. Im traditionellen Wechsel der Ehrungen zwischen Nachwuchs und Lebenswerk wird der Preis nur Persönlichkeiten der musikalischen Weltspitze überreicht. Große Namen wie György Ligeti, Pierre Boulez, Wilhelm Killmayer, Josef Anton Riedl, Georges Aperghis und Mikis Theodorakis wurde bisher der Kaske-Musikpreise verliehen.


Zu dieser herausragenden Auszeichnung gratulierte auch die Gemeinde Aschau i.Chiemgau. Aschaus Bürgermeister Simon Frank (rechts) lud zusammen mit Tourismuschef Herbert Reiter (links) zu einer Feierstunde ins Aschauer Rathaus ein. Peter Michael Hamel freute sich zusammen mit seiner Familie eine Würdigung Seitens seiner Heimatgemeinde zu erhalten. Erster Bürgermeister Simon Frank (rechts) überreichte eine speziell kreierte Torte und freute sich sehr, so eine musikalische Koryphäe seit über 25 Jahren als Bürger in der Gemeinde zu haben.

Musik machen – das heißt für Peter Michael Hamel nicht nur Komponieren, sondern auch Improvisieren und Interpretieren. Erst diese Symbiose macht den vollendeten Künstler Peter Michael Hamel aus. Peter Michael Hamel, geboren am 15. Juli 1947 in München, studierte Komposition bei Fritz Büchtger und Günter Bialas, im gleichen Zeitraum auch Musikwissenschaft bei Thrasybulos Georgiades und Carl Dahlhaus. Typisch für ihn ist sein weiter Horizont, der von Anfang an über das engere Feld der Neuen Musik hinausreichte:


Hamel beschäftigte sich mit Freejazz, politischem Kabarett, Musique Concrète und Elektronik. Außerdem schrieb er Schauspiel- und Fernsehspielmusik für Regiearbeiten seines Vaters Kurt Peter Hamel. Lieber Peter Michael Hamel herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Auszeichnung und wir hoffen, dass Aschau i. Chiemgau weiterhin Ihre kreative und kraftschöpfende Wirkungsstätte für künftige Kompositionen ist.

Pressemitteilung der Tourist Info Aschau und Sachrang

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare