Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Aschau im Chiemgau

Hindernisfreier Zugang zur Prien - Abkühlung im Wasser für alle ermöglichen

Lucas hat die neue Möglichkeit gleich genutzt, um sich bei 30 Grad eine wohlverdiente Abkühlung zu gönnen.
+
Lucas hat die neue Möglichkeit gleich genutzt, um sich bei 30 Grad eine wohlverdiente Abkühlung zu gönnen.

Passend zu den sommerlichen Temperaturen wurde in Aschau im Chiemgau ein neuer hindernisfreier Zugang zur Prien präsentiert.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Aschau im Chiemgau - Zwischen Rentmeister- und Sollinger-Steg wurde der Zugang angelegt und im Flussbett mit passenden Steinen aus der Prien befestigt.

Nun können beispielsweise Menschen mit Rollstuhl, oder Gehbehinderungen, als auch Seniorinnen und Senioren, sowie Menschen mit Kinderwägen hindernisfrei den Fluss erreichen. Den Umbau hat Lorenz Noichl (2. v.l.), Garten- und Landschaftsbau unentgeltlich vorgenommen.

Erfreut über dieses neue Angebot sind auch Christian Kaufmann, Leiter der Flussmeisterstelle Rosenheim (links), Aschaus Erster Bürgermeister, Simon Frank (2. v.r.), Dietmar Klemens (rechts), der sich für die Belange der Menschen mit Behinderung im Ort einsetzt und Lucas Schupp (vorne) vom Würzburger Haus - Heilpädagogisches Wohnheim.

Pressemitteilung der Tourist Information Aschau im Chiemgau

Kommentare