Nach Sperrung der Staatsstraße 2093

Ab Samstag freie Fahrt zwischen Aschau und Sachrang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau im Chiemgau - Fünfzig Kilometer Umweg mussten Autofahrer in den vergangenen zwei Wochen in Kauf nehmen. Das ist nun vorbei. Einschränkungen bleiben aber vorerst.

Seit Beginn der Sommerferien am 31. Juli war die Strecke Aschau–Sachrang zwischen Brückl und Stein für den Durchgangsverkehr aufgrund von Asphaltierungsarbeiten komplett gesperrt.

Nun ist die Zeit der großen Umwege und Belastungen für die Verkehrsteilnehmer und Anlieger endlich vorbei. Ab Samstagvormittag wird die runderneuerte Strecke für den Durchgangsverkehr wieder freigegeben.

Kleinere Einschränkungen wird es jedoch auch in der kommenden Woche noch geben, da Restarbeiten wie zum Beispiel Anpassungen von Zufahrten, Arbeiten an der Straßenausstattung, Markierungsarbeiten und auch das Räumen der Baustelle noch durchzuführen sind.

Diese Arbeiten werden jedoch unter Fahrbahneinengungen beziehungsweise maximal halbseitigen Sperrungen mit Ampelregelung erledigt.

Dank der überwiegend "baufreundlichen" Witterung der vergangenen zwei Wochen und der guten Arbet der Firma Strabag, Niederlassung Rosenheim, ist es gelungen, den veranschlagten Zeitplan einzuhalten.

Einzig das Verhalten einiger uneinsichtiger Verkehrsteilnehmer, die Verkehrsschilder und Absperrtafeln schlichtweg ignorierten und mitunter auch die Bauarbeiten behinderten, gab wiederholt Anlass zum Kopfschütteln.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bedankt sich bei allen Anliegern und Gewerbebetrieben für das Verständnis für die Zusatzbelastungen durch unvermeidliche Umwege und den ertragenen Baulärm der vergangenen Wochen.

Pressemeldung des Staatlichen Bauamtes Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Aschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser