Frisch gekührt

Ein Rundumblick im Bergsteigerdorf Sachrang

Sachrang - Ein Spaziergang durch das frisch gekürte Bergsteigerdorf.

Inzwischen sind schon wieder genau vier Wochen vergangen, dass Sachrang neben Schleching offiziell als Bergsteigerdörfer ernannt wurde. Einen schöneren Zeitpunkt kann es da kaum geben, als jetzt mal durch das frischgebackene Bergsteigerdorf Sachrang zu schlendern. 

Schon ein Sprichwort besagt „Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht“. So ist es auch beim hergebrachten und von daher lohnt es sich, mit offenen Augen das Besondere und die vielfältigen Schönheiten am Fuße des Geigelstein zu entdecken. Ob es die prachtvolle Ortspfarrkirche St. Michael ist oder die unzähligen stattlichen Häuser, es sind Anblicke die einen erfreuen. In voller Blütenpracht ist derzeit der Blumenschmuck an den Balkonen, in den Gärten und an den Brücken. Sachrang ist von jeher schon immer etwas Besonders und ein Ort der Geschichte schreibt. 

Das Bergsteigerdorf Sachrang

Jede Menge an Informationen rund um die Bergsteigerdörfer Sachrang und Schleching gibt es in einer extra ausgearbeiteten Einzelbroschüre. Die Broschüre liefert verschiedene Informationen: Allgemeine Informationen, Naturschutz am Geigelstein, Schlechtwetteralternativen, wichtige Adressen und Liste und Kontakte der Partnerbetriebe. Das Herzstück der Broschüre sind die fundierten Informationen zur (Alpin-)Geschichte des Ortes, den Besonderheiten der Region und den Tourenvorschlägen für Winter und Sommer. 

Die Broschüre ist kostenlos in den Tourist Infos Sachrang und Aschau erhältlich, Tel. 08057/909737 und 08052/90490 bzw. unter www.aschau.de/de/bergsteigerdorf-sachrang


Pressemitteilung Touristeninformation Aschau

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © H. Reiter

Zurück zur Übersicht: Aschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser