Hunderte Besucher beim Preisplatteln in Atzing

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Preisplatteln in Atzing

Atzing - Liesi Weber aus Frasdorf und Andreas Rauch aus Atzing gingen als Sieger in den drei begehrtesten Klassen beim Sechs-Vereine-Preisplatteln hervor.

Wildenwart in der Königs-Disziplin, dem Gruppenplatteln, Liesi Weber bei den aktiven Dirndl aus Frasdorf sowie Andreas Rauch bei den aktiven Buam aus Atzing waren die Sieger in den drei begehrtesten Klassen beim traditionellen Sechs-Vereine-Preisplatteln mit Dirndldrahn der Vereine Frasdorf, Greimharting, Höhenmoos, Prien, Wildenwart und Atzing. Die Verantwortlichen des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing waren beste Gastgeber in der von der Firma Obermaier zur Verfügung gestellten Halle. Insgesamt waren 200 Dirndl und Buam beteiligt.

Überraschend wie die für über 400 Leute schön geschmückte Lastwagenhalle war auch die Nutzung einer mobilen Bühne, die dem Atzinger Trachtenverein vom Trachtenverein Rimsting für das Preisplatteln überlassen wurde. Preisrichter, Auswerter, Bedienungen, Schank- und Kuchenbüffet-Personal sowie die „Anzwies-Musi“ und die Wildenwarter Blasmusikanten sorgten ihrerseits dafür, dass der Verlauf des ganztägigen Brauchtumswettbewerbs reibungsfrei verlief. Für Maria und Guido Obermaier, die ihre Fuhrpark-Halle überließen, gab es zum Dank Blumen und einen Einkehrgutschein. Alle 202 angemeldeten Teilnehmer bekamen schöne Erinnerungspräsente in Form von Hemden, Blusen und anderen Preisen. Ehe die Preisverteilung nach fast achtstündigem Einsatz durchgeführt werden konnte, konnte Zweiter Vorstand Michael Schlosser als Ansager auch Priens 1. Bürgermeister Jürgen Seifert willkommen heißen. Dieser wiederum dankte in seiner Grußbotschaft für den sicht- und spürbaren Zusammenhalt zwischen den sechs benachbarten und befreundeten Trachtenvereinen und innerhalb des gastgebenden Trachtenvereins. Weitere Ehrengäste waren Gau-Ehrenjugendwart Jakob Steiner aus Atzing, Chiemgaus Gaujugendwart Peter Voggenauer aus Wildenwart und dessen Stellvertreterin Hanna Häuslschmid aus Übersee.

Hunderte Besucher beim Preisplatteln in Atzing

Folgende Ergebnisse kamen zustande: Buam I: Martin Reiser, Marinus Huber und Leonhard Bauer (alle aus Greimharting) vor Sebastian Jell aus Atzing und Johannes Fischer aus Greimharting. Dirndl I: Michaela Rosenwink (Wildenwart) vor Maxima Stangl (Höhenmoos), Stefanie Feßler (Prien), Andrea Enzinger und Veronika Brehmer (beide Frasdorf). Buam II: Michael Schlosser (Atzing) vor Florian Rosenwink (Wildenwart), Sebastian Obermüller (Prien), Peter Steindlmüller (Höhenmoos) und Martin Reis (Wildenwat). Dirndl II: Katharina Rosenwink (Wildenwart) vor Veronika Mayer (Greimharting), Anna Hötzelsperger (Atzing), Kathi Messerer (Prien) und Magdalena Stein (Atzing). Buam III: Maxi Schlosser, Peter Schäfer und Seppi Hamberger (alle Frasdorf) vor Christian Rosenwink (Wildenwart) und Bernhard Gmeiner (Prien). Dirndl III: Martina Huber, Irmengard Huber, Maria Voggenauer und Johanna Rosenwink (alle Wildenwart) vor Magdalena Löhmann (Prien). Beim Gruppenplatteln siegte in der Jugend Frasdorf I vor Prien, Frasdorf II, Atzing I und Greimharting. Das Gruppenplatteln bei den Aktiven gewann Wildenwart vor Atzing, Greimharting I, Frasdorf und Prien. Altersklasse: Franz Summerer (Greimharting) nach Rittern vor Georg Fischer (Prien), Klaus Löhmann (Prien), Matthias Prankl (Frasdorf) und Sepp Enzinger (Frasdorf). Aktive Buam I: Andreas Rauch (Atzing) vor Thomas Stoib (Wildenwart), Sepp Riepertinger (Wildenwart), Felix Löhmann (Prien) und Peter Hötzelsperger (Atzing). Aktive Buam II: Martin Bauer (Frasdorf) vor Sepp Bauer (Greimharting), Marinus Wörndl (Frasdorf), Sepp Wimmer (Greimharting) und Florian Röger (Atzing). Aktive Dirndl: Elisabeth Weber (Frasdorf) vor Marlies Huber (Wildenwart), Stephanie Schmaus (Höhenmoos), Carina Winkler (Frasdorf) und Marlene Rauch (Atzing). Damit den Kindern der lange Sonntag immer kurzweilig blieb, gab es im Atzinger Vereinshaus vom Trachtenverein organisierte Spiele und ein Quiz. Das nächstjährige 6-Vereine-Preisplatteln kann dann als Jubiläum gefeiert werden, denn vor dann 50 Jahren fand das erste Mal dieser Trachtler-Vergleich in Frasdorf statt. Ein anderes Jubiläum feiern die Atzinger Trachtler am kommenden Sonntag, 22. Juli. 1962 war das erste Waldfest im Buchenwald. Zum 50jährigen Jubiläum beginnt das Waldfest bereits um 16 Uhr mit einem Festzug von Atzing nach Munzing. Falls die Witterung ein Waldfest im Freien nicht zulässt, wird im Vereinshaus ein Jubiläums-Hoagascht mit der Blaskapelle Prien, dem Tegernseer Zwoagesang, den Obern-Dirndl und dem Atzinger Trachtenverein ab 19 Uhr gefeiert werden. Das zweite Atzinger Waldfest ist dann für Donnerstag, 9. August vorgesehen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser