Das "Bankerl-Jahr" ist eingeläutet

+
Landrat Josef Neiderhell (Links) mit Aschaus Bürgermeister Werner Weyerer und dessen Enkel bei der Einweihung des Entschleunigungswegs.

Aschau - In diesem Jahr steht ganz Aschau im Zeichen des "Bankerls". Aus diesem Grund wurde der neue "Entschleunigungsweg" eröffnet. Was das ist, erfahren Sie hier:

Zahlreich kamen die Besucher am Donnerstag nach Aschau, um als erste den neuen "Entschleunigungsweg" einmal zu testen. Auf der Strecke vom Heurafflerweg über Weidachwies bis nach Pölching hatten die Gäste Gelegenheit, sich auf über 125 Themenbänken einmal so richtig zu entspannen. Auch Rosenheims Landrat Josef Neiderhell war sichtlich begeistert von der Idee. "In Zukunft wird es wohl öfter heißen: 'Heute fahren nach Aschau zum Bankerl.' Und genau das war auch die Anregung", so der Landrat.

Auch Aschaus Bürgermeister Werner Weyerer ist überzeugt von dem Erfolg des neuen Projekts: "Nach der etwas außergewöhnlichen, aber überaus erfolgreichen 'Miss Kampenwand Wahl' des vergangenen Jahres steht unser touristisches Jahr heuer im Priental ganz im Zeichen der 'Gmiatlichkeit'." Denn gerade in einer immer hektischeren Zeit brauche der Mensch mehr denn je Auszeiten, zum Entspannen, zum Verweilen und zum Träumen, meinte der Bürgermeister in seiner Ansprache. Unterstützt wurde das Projekt vom OVB-Medienhaus, der Firma Alpenstolz, Auerbräu und dem Unternehmen Noichl.

Die Idee des Entschleunigungswegs: Kimm und "hock di nieder"...

Oft fristet es ein stilles Dasein - unbeachtet, obwohl es doch an den schönsten Plätzen zu finden ist. Es dient dem Wanderer als lauschige Raststätte, dem Geselligen als bequemer Ort zum "Ratschen" und den Verliebten als romantischer Platz fürs Rendezvous, das Bankerl - der kostenlose Logenplatz für die Seele.

Eröffnungsfeier zum "Bankerl-Jahr"

Das Verweilen auf einem Bankerl ist immer auch ein Ankommen, ein "dahoam sei" - bei sich und seinen Sinnen. Und weil dies so sehr der boarischen Seele entspricht, führt der Aschauer Entschleunigungsweg (Länge ca. zwei Kilometer) abseits vom Alltagslärm zu zehn Entschleunigungs-Stationen mit eigens angefertigten Bankerln.

Rund um das "Bankerl-Jahr" in Aschau finden natürlich auch viele außergewöhnliche Aktionen statt. Mehr dazu erfahren Sie unter www.aschau.de.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser