Ausbau A 8 München – Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Noch schneller bei unseren Lieblinsnachbarn? In der 3. Sitzung des Landratamtes Rosenheim wurden verschiedene Planungsvarianten zum Ausbau der A8 München - Salzburg diskutiert.

Am Dienstag fand im Landratsamt Rosenheim die 3. Sitzung der Arbeitsgruppe Rosenheim zum Ausbau der A 8 im Rahmen des Planungsdialogs statt. Hierbei wurden verschiedene Planungsvarianten diskutiert, welche von den Gemeinden, Initiativen und Verbänden und der Autobahndirektion eingebracht wurden. So wurde insbesondere der Vorschlag einer zunächst erfolgenden Grobauswahl der Varianten erörtert, welcher vor der eigentlichen Bewertung anhand der aufgestellten Bewertungskriterien stehen soll.

Es wurde weiterhin vereinbart, dass die Arbeitsgruppenmitglieder mögliche Ergänzungen oder Änderungen der vorgelegten Bewertungsmethodik erarbeiten. Die Autobahndirektion wird im Rahmen der nächsten Sitzung die Ergebnisse der ersten Variantengrobauswahl vorstellen und mit den Arbeitsgruppenmitgliedern diskutieren. Das Ergebnis dieser Arbeitsgruppensitzung soll anschließend der „übergreifenden Planungsbegleitung“, die mit den Landräten der Landkreise Ro- senheim, Traunstein und Berchtesgadener Land und Vertretern der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern und dem Bundesverkehrsministerium besetzt ist, zur abschließenden Entscheidung vorgelegt werden.

Die detaillierten Inhalte der Arbeitsgruppensitzung werden auf der Internetseite der Autobahndirektion Südbayern (www.abdsb.bayern.de) veröffentlicht.

Für Rückfragen stehen Ihnen der Abteilungsleiter Herr Dr. Wolfgang Wüst unter 089 / 54552-340 oder die Pressesprecherin der Autobahndirektion Südbayern Frau Nadine Lewandowski unter 089 / 54552-308 zur Verfügung.

Pressemeldung Autobahndirektion Südbayern

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser