Beschluss: Sechsstreifige A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Rosenheim - Für den Ausbau der A8 zwischen Rosenheim und der Landesgrenze sollte durchgängig ein sechsstreifiger Fahrbahnquerschnitt gewählt werden.

Dies ist das Ergebnis der Beratung bei der zweiten Sitzung der Gruppe zur landkreisübergreifenden Begleitung der Planung am 17. November im Landratsamt Rosenheim. Die entsprechende Empfehlung wird nun dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zugeleitet, das über den Ausbauquerschnitt abschließend zu entscheiden hat.

Grundlage der Beratung in der Gruppe mit den drei Landräten Neiderhell, Steinmaßl und Grabner und den Vertretern von Bundesverkehrsministerium und Oberster Baubehörde war der Bericht der Autobahndirektion Südbayern über die Ergebnisse der Arbeitsgruppen in den drei Landkreisen. Diese hatten seit Juli 2009 in jeweils zwei Sitzungen alle Aspekte zur Wahl des Ausbauquerschnittes zusammengestellt und erörtert. Die Arbeitsgruppen haben hierbei in der Gesamtabwägung der Verkehrs-, Sicherheits-, Kosten-, Umwelt- und insbesondere Lärmschutzaspekte abschließend mehrheitlich einen durchgängigen sechsstreifigen Ausbau befürwortet.

Pressemitteilung Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser