„Ausflugsziel“ Golfplatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Symbolfoto

Prien - Zu einem unfreiwilligen, dafür außergewöhnlichen Ausflug fuhr ein 58-jähriger Busfahrer seine Seniorengruppe am Donnerstagabend, 18 Juni.

Die Reise mit einem Busunternehmen aus dem Landkreis Traunstein hätte eigentlich direkt zum Theater in München führen sollen. Nachdem der Fahrer einen Stau auf der Autobahn umfahren wollte, verfuhr er sich im Gemeindebereich Prien derartig, dass er schließlich mitten durch den Golfplatz fuhr.

Die Straße ist zwar einigermaßen befestigt, aber der Weg führt über eine schmale Brücke, die nicht für einen großen Omnibus ausgelegt ist. Danach blieb er an einem Hauseck am Golfplatz hängen und beschädigte dadurch die Fassade.

Am Bus selbst ging dabei eine Scheibe zu Bruch und auch die Karosserie wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2500 Euro.

Der Ausflug war damit aber nicht beendet: Der Busfahrer fuhr zum Unternehmen zurück und wechselte den Bus. Die Senioren erreichten schließlich doch das Theater - ob sie noch pünktlich waren, ist nicht bekannt. 

Zum Glück wurde niemand verletzt, neben einem Bußgeld für das unerlaubte Befahren der Straße werden den Fahrer aber wohl noch einige unangenehme Fragen des Busunternehmers erwarten.

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser