Autobahn-Ausbaugegner feiern Jubiläum

Übersee - Die Bürgerinitiative "Ausbau A8- Bürger setzen Grenzen" hat ihr einjähriges Bestehen gefeiert.

Mit knapp 80 Teilnehmern feierte die Bürgerinitiative „A8 - Bürger setzen Grenzen e.V.“ am Dienstag das einjährige Jubiläum ihres Vereins, der sich gegen den geplanten Totalausbau der Autobahn A8 auf 36 Meter (= 6+2-Ausbau) stark macht. Neben den Erfolgen des vergangenen Jahres, wie etwa die Vertagung des Planfeststellungsverfahrens auf Ende 2010, standen vor allem die Themen Lärm und Lärmschutz im Mittelpunkt.

Fazit des Abends: ein Totalausbau der A8 auf 36 Meter nach dem Prinzip 6+2 bringt nicht automatisch einen wirksamen Lärmschutz. In Gemeinden wie  Siegsdorf würde auf Grund der höheren Lärmgrenzwerte durch Misch- und Gewerbegebiete kein Lärmschutz garantiert werden. Klar ist lediglich, dass der 6+2-Totalausbau zu mehr Lärm für die gesamte Bevölkerung führt. Auf Basis dieser Erkenntnis und zahlreichen anderen Argumenten formulierte die BI dann auch ihr Vereinsmotto. „4+2 sind genug!“

Pressemitteilung A8 - Bürger setzen Grenzen e.V.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser