Das Autofahren mal ausprobiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein VW Polo fuhr in der Nacht auf Sonntag planlos auf einem Parkplatz herum. Das kam der Polizei etwas spanisch vor - nicht zu Unrecht!

Einer Streife der Polizeiinspektion Prien ist gegen Mitternacht von Samstag auf Sonntag ein VW Polo aufgefallen, der auf einem Parkplatz an der Chiemseestraße in Bernau planlos umherfuhr. Im Rahmen einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass ein 16-jähriger Aschauer am Steuer des Pkw saß, der noch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und zudem nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,6 Promille.

Wie die weiteren Feststellungen ergaben, war der Halter des Fahrzeuges, ein 18-jähriger Aschauer, zusammen mit dem 16-Jährigen sowie zwei 15-jährigen Mädchen aus Bernau und Bad Endorf zu dem Parkplatz gefahren, um dort abwechselnd Fahrübungen zu ermöglichen. Obwohl dem Halter bekannt war, dass die Jugendlichen noch keinen Führerschein haben, ließ er sie nacheinander ans Steuer seines Polo. Der 18-Jährige unterzog sich ebenso einem Alko-Test. Der Wert: 1,4 Promille. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an und stellte den Führerschein des 18-Jährigen sicher.

Das Ergebnis der nächtlichen Spritztour sind nun drei Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen die drei jugendlichen "Fahranfänger", wobei sich der 16-Jährige zusätzlich aufgrund seiner Alkoholisierung wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten muss. Gegen den 18-jährigen Halter des Pkw wird wegen Trunkenheit im Verkehr sowie wegen Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis in drei Fällen ermittelt.

re/Chiemgau-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser