„Autoknacker“ gefasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Dank eines aufmerksamen Bürgers konnte die Aufbruchserie, bei der in der Nacht auf Dienstag insgesamt zehn Pkws und zwei Busse aufgebrochen worden waren, rasch aufgeklärt werden.

Die Spur führte zu einem 33-jährigen, ursprünglich aus Polen stammenden, Breitbrunner, der derzeit ohne Beschäftigung ist und sich die letzten Tage bei einem Bekannten in Prien aufgehalten hat.

Noch am Mittwochvormittag, 1. Juni, konnte der 33-Jährige am Bahnhof in Prien festgenommen werden. Bei der Festnahme, die für den jungen Mann offensichtlich sehr überraschend kam, legte er sofort ein Geständnis ab und gab bereitwillig Auskunft.

Er habe den ganzen Tag über Alkohol getrunken. Gegen Mitternacht sei er dann aus „Langeweile“ zum Busbahnhof gegangen, habe dort einen Bus aufgebrochen sowie im weiteren Verlauf mit einem dort entwendeten Nothammer die Scheiben der anderen Fahrzeuge eingeschlagen und dabei nach Bargeld gesucht.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 33-Jährige bereits von der Justiz wegen anderer Straftaten gesucht wird und gegen ihn bereits Haftbefehl erlassen wurde. Wegen des bestehenden Haftbefehls und der neuerlichen Straftaten wird er Donnerstag, 2. Juli, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt.

Lesen Sie auch:

Autoknacker am Werk

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser