Förderquote erfreuliche 80%

850.000 Euro für den Breitbandausbau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Am Nikolaustag wurde Bürgermeisterin Doris Laban der Förderbescheid für den Markt Bad Endorf persönlich durch den Bayerischen Finanzminister Markus Söder überreicht. Mit insgesamt 850.000 Euro beteiligt sich damit der Freistaat Bayern am Breitbandausbau in der Gemeinde.

Vorausgegangen war diesem freudigen Ereignis ein monatelanger Ausschreibungs-marathon, welche nun letztlich dazu führt, dass im gesamten Gemeindegebiet eine Bandbreite von mindestens 30Mbit/s im Download erreicht werden kann. In den geförderten Gemeindeteilen wird dann sogar eine Versorgungsrate von 100Mbit/s im Download erreicht.

Bereits im Februar 2015 hat der Markt Bad Endorf im Rahmen des Breitbandförderprogrammes den Netzausbau für die Bereiche Bad Endorf West, Bad Endorf Nordost, Bad Endorf Süd beschlossen. Anschließend wurde durch die Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Ledermann aus Freisingein umfangreiches und vorgeschriebenes Auswahlverfahren durchgeführt. Im Juli 2015 beschloss der Marktgemeinderat im Zuge des Auswahlverfahrens mit der Gemeinde Riedering, interkommunal zusammen zu arbeiten.

Förderquote beträgt 80% 

Aufgrund des Ergebnisses des Auswahlverfahrens wurde der Auftrag an die in Bad Endorf ansässige Firma SternKom GmbH vergeben. Nach Stellung des Förderantrages beim Freistaates Bayern und dortiger Zustimmung konnte im Oktober 2016 der Breitbandausbauvertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes mit der Firma SternKom Gmbh unterzeichnet werden.

Nun erhielt der Markt Bad Endorf den ersehnten Förderbescheid in Höhe von 850.000 Euro vom Freistaat Bayern. Ein Eigenanteil von 215.000 Euro muss im Zuge der Maßnahmen vom Markt Bad Endorf getragen werden. Insgesamt beträgt die Förderquote trotzdem erfreuliche 80%. Die Arbeiten durch die Firma SternKom GmbH werden im Frühjahr 2017 beginnen.

Pressemeldung Markt Bad Endorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser