Von Wasserburg bis Bad Endorf

Priener mit "Irrfahrt" - Verfolgerin hält Polizei auf dem Laufenden

Bad Endorf - Am frühen Mittwochabend fuhr ein Priener mit seinem Auto von Wasserburg in Richtung Prien. Dabei legte er eine solch auffällige Fahrweise an den Tag, dass der Autofahrerin hinter ihm keine andere Wahl blieb, als den Notruf zu wählen.

Die 27-jährige Schnaitseerin erkannte die Gefahrensituation und wich von ihrer geplanten Fahrtstrecke ab, um dem 59-Jährigen in sicherem Abstand zu folgen. Sie blieb in der Notrufleitung und teilte sie das Fahrverhalten sowie die Fahrtstrecke des Schlangenlinienfahrers mit.

In der Ortsmitte Bad Endorf missachtete der Priener das "Rotlicht" einer Ampelanlage, so dass die Mitteilerin nicht mehr folgen konnte. Der 59-Jährige konnte kurz darauf, durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Prien, an seiner Wohnanschrift angetroffen werden.

Die Beamten der Polizeiinspektion Prien stellten beim Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis lag bei über zwei Promille. Beim 59-Jährigen wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt. Er musste seinen Führerschein bei den Beamten abgeben und muss nun mit einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.

Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Priener behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Prien, Telefon 08051/9057-0, zu melden.

Pressemeldung Polizei Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser