Starkbierfest in Bad Endorf

Gaudi beim Starkbierfest in Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Das Starkbierfest war einmal mehr Publikumsmagnet. Nach dem Anstich wurde im gut gefüllten Feuerwehrhaus kräftig gefeiert und herzhaft gelacht.

Das Starkbierfest im Bad Endorfer Feuerwehrhaus gehört mittlerweile zur festen Tradition in der Gemeinde und war auch heuer wieder Publikumsmagnet. Das erste Fass „Maximator“ das sich mit 7,5 Prozent Alkoholgehalt sehen lassen kann, wurde von Alfons Maier, Leiter des Traunsteiner Depots der Augustiner Brauerei, angezapft. „Hilfestellung“ beim anzapfen leisteten Bürgermeisterin Doris Laban und Feuerwehrvorstand Josef Moosbauer.

Nach dem Anstich hatten Gäste und die fast in Komplett-Stärke angerückte Lokalprominenz Zeit, zu Klängen der Endorfer Musikkapelle flüssige und feste Nahrung zu sich zu nehmen, um gestärkt die oft schwere Kost zu verdauen, die ihnen der Fastenprediger anschließend servierte. Und dies tat Mario Kögl alias Bruder Barnabas ordentlich.

Es wurde nicht nur vom edlen Fastentrunk voll und kräftig eingeschenkt. Der Prediger las den "Herrschaften, Politikern und normal veranlagten" gehörig die Leviten. Mit seinen Mahnungen und Warnungen hatte Bruder Barnabas die Lacher auf seiner Seite.

Starkbierfest in Bad Endorf

amf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser