Kuriose Polizeikontrolle in Bad Endorf

Kolbermoorer "Fahrlehrer" und Bad Endorfer "Fahrschüler" gestoppt

Bad Endorf - Sichtlich nervös fanden die Beamten der Polizei bei einer Kontrolle zwei Männer vor, die mit dem Auto in Bad Endorf unterwegs waren. Bald wurde auch klar, warum die beiden das schlechte Gewissen plagte:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Prien ein Wagen im Ortsgebiet Bad Endorf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. 

Bereits bei der ersten Ansprache durch die Beamten, zeichnete sich bei Fahrer und Beifahrer ein schlechtes Gewissen ab. Grund dafür war, dass der 28-jährige Fahrer aus Bad Endorf über keinen Führerschein verfügte

Der 22-jährige Beifahrer aus Kolbermoor hatte ihm für den kommenden Fahrschulunterricht schon mal „private“ Fahrstunden mit dessen Auto ermöglicht. Gegen beide Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien am Chiemsee

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Rainer Jensen/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser