Morddrohungen: Täter soll sich stellen

Bad Endorf - Die Sprecher der Marktgemeindefraktionen haben jetzt auf die Morddrohungen an die designierte Bürgermeisterin und zwei Gemeinderäte reagiert.

Die Fraktionssprecher der Bad Endorfer Marktgemeinderatsfraktionen haben jetzt eine gemeinsame Stellungnahme zu den Morddrohungen an die designierte Bürgermeisterin und zwei Gemeinderäte veröffentlicht. Darin fordern sie den Täter auf, künftig derartige Briefe zu unterlassen und sich der Polizei zu stellen.

Sie wollen ihr Möglichstes tun, um die Ermittlungen zu unterstützen, ebenso werden alle Bürger gebeten, bei der Aufklärung zu helfen. Die Briefe, in denen der Täter mit einem Auftragskiller im Falle des nicht sofortigen Rücktritts droht, seien vollkommen inakzeptabel und würden strafrechtlicher Verfolgung bedürfen.

Quelle: Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser