165.000 Euro Zuschuss vom Freistaat Bayern

Radweg zwischen Rimsting und Bad Endorf kommt

Rimsting/ Bad Endorf - Gute Nachricht für alle Radfahrer und Spaziergänger: Der geplante Radweg zwischen Rimsting und Bad Endorf kommt und wird mit 165.000 Euro vom Freistaat Bayern bezuschusst.

Wie der Rosenheimer Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner mitteilt, hat er von Innenminister Joachim Herrmann die Zusage für die Übernahme von einem Großteil der Baukosten in einer Gesamthöhe von 274.000 Euro bekommen. "Als Mitglied des Haushaltsausschusses", führte Stöttner aus, "freue ich mich sehr, dass wir einen Zuschuss von 165.000 Euro bewilligen konnten. Die Förderung durch den Freistaat ist das richtige Signal", resümierte der Abgeordnete. "Die Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger wird wesentlich erhöht."

Durch diese Investition in die Infrastruktur wird es für viele Anwohner außerdem attraktiver das Auto stehen zu lassen und die kurze Strecke zwischen den Gemeinden mit dem Rad zu bewältigen. Dies würde sowohl die Straße als auch die Umwelt entlasten.

Abgeordnetenbüro Klaus Stöttner, MdL

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser