Mauerkirchen: 290.000 Euro Zuschuss vom Freistaat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Bürgermeisterin von Bad Endorf, Doris Laban, der frühere Gemeinderat Max Grießl und der CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner.

Bad Endorf - 290.000 Euro und damit rund die Hälfte aller Ausgaben erhält die Marktgemeinde für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Mauerkirchen vom Freistaat.

Die Kosten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Mauerkirchen (St2092) mit Neubau eines Geh- und Radweges sowie Querungsinseln können etwa zur Hälfte mit Geldern der Freistaates Bayern gestemmt werden. Wie der Bayerische Bauminister Joachim Herrmann nun dem CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner mitteilte, erhält die Marktgemeinde Bad Endorf eine Förderung in Höhe von 290.000 Euro.

Diese gute Nachricht hat Klaus Stöttner mit großer Freude vernommen: „Ich bin sehr froh, dass der Freistaat Bayern unsere Kommunen im Radwegebau unterstützt. Dadurch wird der Landkreis Rosenheim nicht nur für unsere Einheimischen attraktiver, sondern auch für viele Touristen, die jedes Jahr nach Bad Endorf kommen, um sich hier in der Therme oder beim Wandern in den angrenzenden Bergen zu erholen.“ Eventuell werde sich nun der ein oder andere Gast überlegen, „auch einmal aufs Radl zu steigen“.

Nicht zu vergessen sei auch der ökologische Faktor, sagt der Landtagsabgeordnete: „Wir leben in einer ländlichen Region, die Ihren Charme durch weite Blicke auf Felder, Seen und Berge versprüht. Damit uns diese schöne Landschaft noch lange erhalten bleibt, müssen kurze Wege nicht mehr nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Rad zurückgelegt werden können.“ Dies gelinge vor allem auf sicheren Wegen, wie zum Beispiel hier entlang der Staatsstraße 2092.

Die Förderung in Höhe von 290.000 Euro stammt aus dem Sonderbaulastprogramm nach dem Finanzausgleichsgesetz (FAG). Insgesamt entstanden der Marktgemeinde für die Gesamtmaßnahme Kosten von rund 672.000 Euro.

Pressemitteilung CSU Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser