Badegewässer in Topzustand

Bayern - Endlich ist der Sommer da. Zeit für die Halbzeitbilanz der Badegewässeruntersuchungen durch das Gesundheitsamt. Unsere Badeseen sind einfandfrei - fast.

Nach Angaben des Leiters des Gesundheitsamtes Traunstein, Dr. Franz Heigenhauser, wurden bisher 36 Wasserproben genommen, von denen 34 bakteriologisch einwandfrei waren. Bei zwei Proben, am Chiemsee in Chieming sowie am Chiemsee in Übersee, zeigte sich eine Überschreitung des strengen Leitwertes; diese standen eindeutig in Zusammenhang mit den Starkregenereignissen. Die letzten Kontrolluntersuchungen waren jeweils wieder bakteriologisch einwandfrei.

Das Gesundheitsamt nimmt in regelmäßigen Abständen von Mai bis September an 17 Badestellen des Landkreises Wasserproben, die entsprechend den EU-Richtlinien untersucht werden. Dabei wird zwischen Leit- und Grenzwert unterschieden. Bei einer Leitwertüberschreitung sind weitere Kontrolluntersuchungen angezeigt, ein Badeverbot kommt erst bei mehreren Grenzwertüberschreitungen in Betracht. Ebenfalls überprüft wird die Sauberkeit der Badegewässer durch Geruchs- und Sichtproben. Dabei sollte die Sichthilfe mindestens 1 m, ideal wären mehr als 2 m . Zusammenfassend stellt Dr. Heigenhauser fest: Das Gesundheitsamt stellt den Badeseen im Landkreis ein sehr gutes „Zwischenzeugnis“ aus.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser