Bahnhof wird barrierefrei

+
Unter dieser Lichtkuppel wird einer von zwei Aufzügen entstehen, mit dem die Bahn den Priener Bahnhof barrierefrei ausbaut. Foto markt prien

Prien - Der Priener Bahnhof wird barrierefrei. Die Bahn baut für voraussichtlich 600.000 Euro zwei Aufzüge neben dem Bahnhofsgebäude und am Zugang zum Bahnsteig mit den Gleisen 2 und 3.

Die Arbeiten sollen nächste Woche beginnen und werden voraussichtlich bis September dauern.

Unter einer Glaskuppel im Dach zwischen Bahnhofsgebäude und Gleis 1 wird einer von zwei Aufzügen entstehen. Der zweite Lift wird den Zugang von der Unterführung zu den Gleisen 2 und 3 ermöglichen, wo die überregionalen Züge halten.

Weil die Gemeinde großen Wert darauf legt, dass die historischen Dächer samt tragender Säulen auf den Bahnsteigen erhalten bleiben, habe sich die Bahn bereit erklärt, abweichend von ihren standardisierten Aufzuganlagen einen anderen Lifttyp zu verwenden, der unter das Dach passt, erklärte Bürgermeister Jürgen Seifert in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses im Rathaus.

Dazu wird der nördliche Treppenaufgang genutzt. An dieser Stelle entsteht der Lift. Der Bahnsteig mit Gleis 2 und 3 ist künftig nur noch südseitig durch eine Treppe mit der Unterführung verbunden.

Die Bahn wird für den barrierefreien Ausbau nach Angaben eines Sprechers rund 600.000 Euro aus Mitteln des Konjunkturpakets II der Bundesregierung investieren. "Zeitgleich werden noch die Bahnsteigdächer saniert. Der Umfang dieser zusätzlichen Maßnahme ist noch nicht festgelegt worden", heißt es in einer Stellungnahme auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung.

Die beiden Lifte seien mit einer Grundfläche von 1,75 auf 2,75 Meter groß genug für Rollstuhlfahrer und auch für Fahrräder, erläuterte Seifert im Ausschuss. Ursprünglich habe die Bahn den Bau erst für den Herbst anvisiert. Bei einem Treffen mit CSU-MdL Klaus Stöttner und Günther Pichler, Regionalbeauftragter für Bayern bei der "DB Station & Service AG" vor rund zwei Wochen, habe erreicht werden können, dass die Maßnahme vorgezogen wird.

Ziel der Gemeinde war es, dass der Priener Bahnhof zur Landesgartenschau in Rosenheim barrierefrei wird. In die Großveranstaltung, die am 23. April eröffnet wird, sind auch die Gärten des Schlosses Herrenchiemsee eingebunden. Deshalb wird heuer im Sommer mit vielen zusätzlichen Bahnpassagieren gerechnet.

"Die Aufzüge werden nach Fertigstellung und Abnahme sofort in Betrieb genommen. Bedauerlicherweise wird dies allerdings nicht erheblich früher sein, als der Abschluss der Baumaßnahme", so der Bahnsprecher. Das Unternehmen rechnet damit, dass die Gesamtmaßnahme Mitte September abgeschlossen werden kann. Beginnen soll sie schon Anfang nächster Woche.

Wann auch das Areal östlich des Bahnhofs durch die Unterführung barrierefrei zugänglich sein wird, ist derzeit noch völlig offen. Der östliche Teil des Tunnels unter den Gleisanlagen liegt im Hoheitsgebiet der Gemeinde. Bisher gibt es nur vage Überlegungen. Auch die Finanzierung ist bisher noch nicht geklärt.

re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser