Es läuft rund auf der Baustelle Chiemgau Arena

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ruhpolding - Derzeit wird in Ruhpolding die Chiemgau Arena für die Wintersport Weltmeisterschaft 2012 gebaut. Die Bauarbeiten liegen derzeit noch völlig im Zeitplan.

Die heimischen Sportstätten werden derzeit auf Vordermann gebracht. Während in Inzell eine neue Eishalle für die Weltmeisterschaft 2011 entsteht, wird in Ruhpolding die Chiemgau Arena für die 2012 WM-tauglich gemacht. 16 Millionen Euro kosten die Maßnahmen, um den weltbesten Biathleten ein Schmuckkästchen zu bieten. Momentan liegen die Bauarbeiten am Zirnberg im Zeitplan.

Bilder von der Baustelle

Baustelle Chiemgau Arena

Gebaut wird ein neues Stadion mit Funktionsgebäuden und auch am Schießstand wird es Veränderungen geben, ebenso an der Strecke. Die bereits sehr schwere Strecke wird noch anspruchsvoller werden, genauso aber die Bedingungen für die Sportler und Zuschauer. „Trotz allem wollen wir die Zuschauer so nah wie möglich an die Biathleten herankommen lassen“, sagt Bürgermeister Claus Pichler. Er sieht in Zusammenhang mit den Bauarbeiten in der Chiemgau Arena auch eine Verbesserung der Infrastruktur zum und rund ums Stadion.

So werden Parkplätze verbessert, die Zufahrt und Wendemöglichkeit für Busse sowie die Arbeitsbedingungen für die Presse. „Im kommenden Jahr beim Weltcup im Januar ist für uns der Probelauf für die WM ein Jahr später“, erklärt Pressechef Martin Hasslberger. Derzeit ist während der Bauarbeiten der Trainingsbetrieb für die heimischen Skijäger nur bedingt möglich, doch auch Sportler und Trainer freuen sich auf die neue Chiemgau Arena. „Wir werden dann das beste Biathlonstadion der Welt haben“, so Bundestrainer Fritz Fischer.

SJH

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser