Neue Ausstellung im Schusterhof

+
Dem Thema "Hochzeit" hat sich die Zirmstiftung in Bergen gewidmet und stellt im Hochzeitsmonat Mai in einer Sonderausstellung den Ehrentag der Brautleute dar.

Bergen - Die Zirmstiftung Schusterhof in Bergen eröffnet eine neue Ausstellung: "Vom Maitanz zur Kirtahutsch" folgt nun auf "Vom Seelenzopf zum Pfennigliachtl" und "Vom Blasius zum Osterlamm".

Die gute Resonanz auf die beiden Ausstellungen, in der neben der festen Trachten- und Krippenausstellung christliches und weltliches Brauchtum im Chiemgau über verschiedene Schautafeln und Stationen gezeigt wurde, sei so gross gewesen, dass man sich entschlossen habe, eine weitere Ausstellung anzubieten, erläuterte der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes Peter Mayer.

In der aktuellen Ausstellung wird das regionale Brauchtum vom Frühling bis zum Spätherbst auf 40 Schautafeln beschrieben. Dazu ist dem Thema "Hochzeit" eine Sonderausstellung gewidmet - gilt doch der Mai traditionell als "Hochzeitsmonat". Besucher können sich über verschiedene Hochzeitsbräuche, Trachten und Traditionen rund ums Heiraten informieren und stellt eindrücklich heraus, was eine Hochzeit auch in der heutigen Zeit sein soll: Ein Ehrentag für Brautleute.

Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt für Erwachsene drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Die Einnahmen fließen in vollem Umfang der Stiftung zu, die sich die Förderung der Heimatpflege durch den Erhalt von Brauchtum und Liedgut in Bayern zum Ziel gesetzt hat.

awi

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser