Mutter verzweifelt: 2000 Euro Bargeld futsch!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Auf einen ehrlichen Finder hofft eine Mutter aus Bad Reichenhall. Ihre Gedanken waren voll und ganz bei ihrem Baby - und dabei vergaß sie einen Korb mit 2000 Euro am Straßenrand!

Am Montag, 16. Juni, gegen 9.45 Uhr, befuhr eine 44-jährige Reichenhallerin mit ihrem Pkw die Rasthausstraße in Bernau. Mit im Fahrzeug befand sich ein Kleinkind, welches sich kurz zuvor übergeben hatte.

Um das Kind säubern zu können, hielt die Frau an und stellte einen mitgeführten Weidenkorb, in dem sich nebst Babyutensilien auch ca. 2000 Euro Bargeld und Bankunterlagen befanden, neben der Straße ab. Nachdem das Kind versorgt war, fuhr die Frau weiter in Richtung Rosenheim, ohne jedoch den Korb wieder ins Auto zurückgestellt zu haben.

Als die Reichenhallerin in Rosenheim das Fehlen des Korbs samt wertvollem Inhalt bemerkte, kehrte sie unverzüglich zum Ort des Geschehens nach Bernau zurück.

Weder die zwei inzwischen zu Hilfe gerufenen Polizeistreifen noch die 44-Jährige selbst konnten jedoch den Einkaufskorb wieder auffinden.

Die Mutter des Kleinkindes hofft weiterhin auf einen ehrlichen Finder, der den Korb doch noch bei der Gemeinde oder der Polizei abgibt.

Hinweise zum Verbleib des Korbs mit dem stattlichen Bargeldbetrag erbittet sich die Polizei in Prien unter der Telefonnummer 08051/9057-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser