"Idealer Platz" in Bernau

Baubeginn für stationäres Hospiz wohl im Frühjahr 2018

Prien/Bernau - In Bernau soll ein stationäres Hospiz gebaut werden. Baubeginn ist voraussichtlich aber erst im Frühjahr 2018. Das wurde bei der Jahreshauptversammlung der Hospiz-Gruppe Prien deutlich.

Dies berichtet die Chiemgau Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Bezüglich des Hospizes habe das erste Treffen bereits 2013 stattgefunden, erläuterte der Vorsitzende Stefan Scheck. Schließlich habe man sich für den Standort Bernau entschieden, weil der Verein auf dem Areal der Justizvollzugsanstalts "einen idealen Platz" gefunden habe.

Deswegen sei im Dezember der Förderverein Chiemseehospiz und im Februar das den Landratsämtern Rosenheim und Traunstein unterstehende gemeinnützige Kommunalunternehmen (gKU) gegründet worden. Zudem soll sich ein Beirat in enger Zusammenarbeit mit dem gKU um alle Abläufe kümmern, berichtet die Chiemgau Zeitung weiter. Im neuen Hospiz sind zehn bis zwölf Einzelzimmer geplant, so die Zeitung weiter. Erste Patienten sollen Mitte 2019 einziehen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bernau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser