Tausalz war in den Beton eingedrungen

Beschädigte Bahnbrücke in Bernau wird instand gesetzt

Bernau - Die Bahnbrücke wird saniert, nachdem Schäden durch Tausalz am Beton entdeckt worden waren. Die Arbeiten sollen vier bis sechs Wochen andauern.

Der Landkreis Rosenheim lässt derzeit an der Brücke über die Bahn in der Chiemseestraße in Bernau Bauarbeiten durchführen. Sie werden voraussichtlich vier bis sechs Wochen dauern. Der Verkehr über die Brücke ist nicht beeinträchtigt, da die Arbeiten an der Unterseite der Brücke erfolgen. Da die Chiemseestraße Teil der Kreisstraße RO14 ist, liegt die Instandhaltung der Bahnbrücke in der Verantwortung des Landkreises Rosenheim. 

Bei einer Brückenprüfung wurde festgestellt, dass der Beton der Brücke in Teilbereichen am Überbau durch eingedrungenes Tausalz geschädigt ist. Der schadhafte Beton wird an diesen Stellen mit Höchstdruckwasserstrahl entfernt und anschließend wieder instandgesetzt. 

Der Landkreis Rosenheim bittet die Anlieger um Verständnis für die Bauarbeiten und die damit verbundenen Lärmbelästigungen.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser