Geschwindigkeitsmessung auf der A8 bei Bernau

Schnellster Fahrer mit 145 Sachen unterwegs - Und wird nun zu Kasse gebeten

Bernau am Chiemsee - Am Dienstag, 24. September in der Zeit zwischen 8.40 Uhr und 14.10 Uhr, führte die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesautobahn A8 durch.

Pressemeldung im Wortlaut:


In diesem Zeitraum passierten knapp 7.000 Fahrzeuge die Messstelle in Fahrtrichtung Salzburg. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist in diesem Bereich auf 100 Km/h beschränkt. Insgesamt musste gegen 58 Fahrzeuglenker ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Unmittelbar nach der Messstelle wurden sieben Fahrzeuge mit ausländischer Zulassung angehalten und deren Fahrer noch vor Ort zur Kasse gebeten. Das schnellste Auto wurde mit einer Geschwindigkeit von 145 km/h gemessen.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Jens Wolf/dpa (Symbolbild)

Kommentare