Unkrautbekämpfung in Bernau

Kein Glyphosat mehr: 14.800 Euro für alternative Methoden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau am Chiemsee - In der Gemeinde wird künftig kein Glyphosat mehr zur Bekämpfung von Unkraut eingesetzt – vielmehr setzt man bei der Unkrautregulierung der kommunalen Flächen auf Heißwasser.

Knapp 14.800 Euro Kosten fallen dafür alleine dieses Jahr an. Der Gemeinderat billigte das, wie Radio Charivari berichtete. Die aufwendigen und teuren Arbeiten, unter anderem am Friedhof, wird eine Spezialfirma zusammen mit dem Bauhof ausführen.

Der Gemeinderat hatte schon vor ein paar Jahren entschieden, keine künstlichen Unkrautvernichtungsmittel mehr in der Gemeinde einsetzen zu wollen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa collage

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser