Pressemeldung der Tourist-Info Bernau am Chiemsee

Grenzüberschreitender Ausflugsbus ein voller Erfolg

+
v.l.n.r.: Nicola Neumeier (Leitung Tourist-Information Oberaudorf), Peter Solnar (Bürgermeister Aschau), Kathrin Baumgartner (Kufsteinerland) und Janina Frank (Stellv. Leiterin Tourist-Info Bernau am Chiemsee)

Bernau am Chiemsee - Der grenzüberschreitende Ausflugsbus, der von Mai bis Ende September die Regionen Inntal, Priental und Chiemsee ansteuerte, war ein voller Erfolg. An die 3.500 Personen nutzten das Angebot auf vier Rädern:

Bereits zum zweiten Mal fiel Mitte Mai der Startschuss für den grenzüberschreitenden Ausflugsbus, der Gäste aus nah und fern bis Ende September zwischen dem Inntal, dem Priental und dem Chiemsee chauffierte. 

Finanziert wurde der Bus von den Gemeinden Bernau, Aschau und Oberaudorf sowie dem Landkreis Rosenheim, dem Tourismusverband Kufsteinerland und dem Verkehrsverbund Tirol. 

"Die Zahlen sprechen für sich"

Zusätzlich wird die Linie durch ein vom EU-Programm Österreich Bayern INTERREG gefördertes Marketing sowie der Euregio Inntal unterstützt. „Die Zahlen sprechen für sich. Knapp 3.500 Personen nutzten die Möglichkeit, Ausflugsziele im Sommer einfach und unkompliziert anzusteuern“, so der Aschauer Bürgermeister Peter Solnar. 

Nicht nur Einheimische nutzen den Bus

Neben Einheimischen zählten größtenteils Touristen zu den Fahrgästen, die dieses Angebot mit der Gästekarte kostenlos in Anspruch nehmen konnten. 

Dank des positiven Ergebnisses wird der grenzüberschreitende Ausflugsbus auch 2019 seine Runden drehen - und das sogar im Ein-Stunden-Takt.

Pressemitteilung der Tourist-Info Bernau am Chiemsee

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bernau

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT