Gewässerverunreinigung in Bernau

100 Meter langer Ölfilm auf dem Chiemsee - Feuerwehr im Einsatz

Bernau am Chiemsee - Am Samstag wurde ein 100 Meter langer und 50 cm breiter Ölfilm im Chiemsee nahe des Hafens bei Bernau entdeckt. Die Feuerwehr konnte das Öl entfernen. 

Am Samstag, 09.09.2017, gegen 11:25 Uhr, ging bei Polizei und Feuerwehr die Mitteilung über einen Ölfilm im Hafenbereich des Bernauer Gemeindehafens ein. Wie festgestellt wurde, hatte sich der ca. 50 cm breite und etwa 100 Meter lange Ölfilm entlang der Steganlage ausgebreitet. Anhand des Geruchs war von Dieselkraftstoff auszugehen, der offenbar bei der Betankung eines Bootes ins Wasser gelangte. 

Die Feuerwehr Bernau war mit 21 Mann im Einsatz und hat den Kraftstofffilm mit Öltüchern und Bindemittel gebunden. Die Wasserschutzpolizei Prien war vor Ort und hat die Ermittlungen bezüglich der Gewässerverunreinigung übernommen. Aufgrund des starken Windes (6 Beaufort auflandig) konnte der Ausgangspunkt der Verunreinigung und somit der Verursacher nicht mehr festgestellt werden. 

Von der Polizei wurden Wasserproben genommen, die dem Wasserwirtschaftsamt zur Untersuchung zugeführt wurden. Neben der Feuerwehr Bernau und der WSP Prien waren auch noch Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes und des Landratsamtes Traunstein am Ereignisort. 

Hinweise über den Verursacher der Gewässerverunreinigung nimmt die Polizei Prien unter der Telefonnummer 08051/90570 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser