Unfall in der Chiemseestraße

Fast 1,5 Promille - Frontal-Crash in Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein 30-jähriger Bernauer hat wohl beim historischen Finaleinzug der DFB-Elf etwas zu tief ins Glas geschaut: Mit fast 1,5 Promille verursachte er einen Frontal-Crash.

Von Dienstag auf Mittwoch, kurz nach Mitternacht, bog ein 30-jähriger Bernauer mit seinem BMW in Bernau von der Aicherstraße nach links in die Chiemseestraße ein. Da er dabei vermutlich etwas zu schnell unterwegs war, stieß er auf der Chiemseestraße gegen den rechten Randstein. Dadurch wurde er auf die linke Fahrbahnseite geschleudert und prallte dort frontal gegen den VW einer 35-jährigen Bernauerin, die gerade entgegenkam.

Im Fahrzeug der Bernauerin wurde deren zwölfjähriger Sohn leicht verletzt. Auch im Fahrzeug des Verursachers wurde der Beifahrer, ein 21-jähriger Überseer, verletzt. Dieser wurde ins Krankenhaus Prien gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme fiel auf, dass der Unfallverursacher vermutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Seinen Führerschein behielt die Polizei gleich ein. Auf diesen wird der Mann jetzt wohl für längere Zeit verzichten müssen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser