Daiber: Bernau braucht ein neues Sterne-Hotel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Gemeinde brauche ein Hotel mit 150 Betten, meint Bürgermeister Klaus Daiber

Bernau - Es fehle ein Hotel im vier bis fünf Sterne-Bereich. Die Nachfrage sei da, glaubt Bürgermeister Klaus Daiber, denn bisher würden Urlauber nach Grassau ausweichen.

"Im Juli, August und September hätten wir dreimal so viele Urlauber unterbringen können", meinte Bernhard Schulz, der Leiter des Kur- und Verkehrsamtes. Bürgermeister Klaus Daiber teilt dieses Ansicht. Bernau brauche ein neues Hotel. Daiber sieht dafür als idealen Standort den Hitzelsberg an.

Bisher würden mangels Unterkünften viele Busreisende von Bernau nach Grassau geschickt, wo es ein großes Hotel gibt, sagte Daiber laut der Chiemgau-Zeitung. Deshalb brauche die Gemeinde ein neues Hotel: "80 Zimmer mit 150 Betten reichen schon!"

Bedarf gebe es auch bei den Pensionen, so habe man in den vergangenen zwölf Jahren rund 500 Betten verloren.

Das Hochwasser habe dagegen die Zahl der Übernachtungen nicht spürbar beeinträchtigt. Zwischen Januar und Oktober sank die Zahl der Übernachtungen nur um ein Prozent.  

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder auf ovb-online.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser