Gemeinde will sich gegen Abbau wehren

Müssen die letzten drei Telefonzellen in Bernau bald weichen?

  • schließen

Bernau - Drei Telefonzellen gibt es noch in Bernau, doch die Telekom möchte diese nun abbauen. Geht es aber nach der Gemeinde sollen mindestens zwei Telefonzellen erhalten bleiben.

Drei öffentliche Telefonzellen gibt es noch in der Gmeinde: An der Aschauer und an der Rottauer Straße wie auch am Bahnhof. Doch damit könnte bald Schluss sein. Die Telekom hat der Gemeinde Bernau nun mitgeteilt, dass sie diese drei Fernsprecher entfernen möchte. Das berichtet die Chiemgau Zeitung am Dienstag. Doch der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung lediglich dem Abbau der Zelle in der Aschauer Straße zugestimmt. Die anderen zwei sollen nach Wunsch des Rates erhalten bleiben, so das OVB weiter.

„Durch die erreichte Vollversorgung mit Telefonanschlüssen im Festnetz und dem Ausbauzustand der Mobilfunknetze hat sich das Telefonierverhalten der Bürger stark verändert.“ In Bernau seien die Standorte Aschauer Straße 12, Bahnhofplatz 2 und Rottauer Straße 5 „kaum noch frequentiert“.

Wer sich jetzt durchsetzt – Telekom oder Gemeinde – bleibt nach Angaben aus dem Rathaus abzuwarten. Die Firma wolle nun mit der Kommune Kontakt aufnehmen. Sollte laut Dr. Markus Jodl, Pressesprecher der Deutschen Telekom, keine Einigung erzielt werden, dann würden die Telefonzellen stehenbleiben.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder in Ihrer gedruckten OVB-Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Uwe Zucchi/dp

Zurück zur Übersicht: Bernau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser