Vicky bekommt Post von ihrer Affäre

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vicky hat jetzt Post von ihrer Affäre bekommen.
  • schließen

Bernau - Nach dem Eklat bei "Newtopia" und dem Rausschmiss von Pionier Candy hat der 44-jährige Politikwissenschaftler jetzt seiner Affäre Vicky aus Bernau einen Brief geschrieben.

Die Ereignisse bei dem sogenannten "TV-Experiment" überschlagen sich wieder einmal. Nachdem der Live-Stream Ende vergangener Woche einfach mal für 30 Stunden unterbrochen war, und die Zuschauer nur Wald und Kühe zu sehen bekamen, packten gleich sechs Kandidaten ihre Koffer. Am Samstagabend folgte dann der Rausschmiss von Pionier Candy. Nach einem heftigen Streit mit Diellza und einer Rangelei wurde der Politik-Wissenschaftler von Security-Mitarbeitern der Show abgeführt und nach draußen befördert. Besonders für die Neue im Lager, Vicky, ein herber Verlust. Die Bernauerin hatte sich schon kurz nach ihrem Einzug in den 44-Jährigen verguckt, landete sogar mit ihm zum Schäferstündchen im Bauwagen; ganz zum Leidwesen ihres Vaters. "Davon kann ja keiner begeistert sein", meinte er damals gegenüber rosenheim24.de.

Und nun flatterte ein Brief des Ex-Pioniers in Vickys Hände. Wie die Bild berichtet, vermacht er der 27-Jährigen darin ein selbstgemaltes Bild, seine Decke und seinen Bauwagen "Candy-Land". Die Bernauerin war so gerührt davon, dass ihr sogar die Tränen kamen. Aber sie bekam nicht nur Geschenke, sondern muss jetzt auch seine restlichen Sachen zusammenpacken und vor das "Newtopia"-Gelände bringen. Grund: Candy darf nach seinem Ausraster nicht mehr in die Brandenburger Scheune zurückkommen. Wie die Bild weiter berichtet, soll er mittlerweile auch Anzeige gegen seinen Ex-Mitbewohner Derk gestellt haben. Dieser soll versucht haben, ihn bei dem Streit gegen den Kopf zu treten. Candy selbst scheint nun untergetaucht zu sein. Selbst die Bild kann ihn nicht mehr aufspüren.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser