Sie hatten Supermärkte in Rosenheim und Aschau ausgeraubt

Mutmaßliche Seriendiebe in Bernau gefasst

Rosenheim/ Aschau im Chiemgau/ Bernau - Zwei professionell agierende Seriendiebe gingen Ende letzter Woche Rosenheimer Zivilfahndern ins Netz. Die beiden 25 und 34 Jahre alten georgischen Staatsangehörigen konnten nach ihrem letzten Coup in einem Supermarkt in Bernau angehalten und festgenommen werden.

Im Fahrzeug befand sich umfangreiches Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Die Polizeiinspektion Prien hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Beamte der Zivilen Einsatzgruppe aus Rosenheim stoppten am Donnerstagabend in Bernau am Chiemsee einen silbernen in Nordrhein-Westfalen zugelassenen Mercedes. 

Die Fahrzeuginsassen, zwei 25 und 34 Jahre alte georgische Staatsangehörige, standen im Verdacht in Supermärkten in Rosenheim und Aschau Diebstähle begangen zu haben. Im Fahrzeug fanden die Beamten umfangreiches Diebesgut, darunter Tabakwaren, Kosmetikartikel und diverse Sportuhren im Wert von mehreren Tausend Euro. Fahrzeug und Diebesgut wurden sichergestellt. 

Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Prien zur weiteren Sachbearbeitung gebracht. Zu den gegen sie erhobenen Tatvorwürfen machten sie keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, stellte Haftantrag. Beide Tatverdächtigen wurden am vergangenen Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Unterbringung in getrennten Justizvollzugsanstalten anordnete. 

Die in der Folge durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass der 25-jährige Georgier bereits bundesweit wegen Seriendiebstählen und Bandendelikten polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die umfangreichen Ermittlungen zur Klärung weiterer Tatzusammenhänge in Bayern sowie im gesamten Bundesgebiet mit Zuordnung des umfangreichen Diebesguts wird noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Carmen Jasper

Zurück zur Übersicht: Bernau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser