Auto geklaut, Urkunde von Kind gefälscht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein Einbruch in ein Lagerhaus in Frankreich, ein gestohlener Peugeot und ein verdächtiges rumänisches Pärchen. Wie das alles zusammenhängt und warum Interpol jetzt ermittelt:

Einen erstaunlichen Kaufvertrag für seinen neu erworbenen Peugeot 508 mit französischem Kennzeichen legte ein 27-jähriger Rumäne am Donnerstagnachmittag bei einer Polizeikontrolle auf der Autobahn A8 bei Bernau vor. Die Schleierfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim hegten Zweifel daran, dass man ein solches Top-Fahrzeug, das einen Marktwert von fast 20.000 Euro besitzt, für sagenhafte 5.000 Euro legal gekauft haben kann. Sie sollten Recht behalten.

Lagerhaus ausgeraubt

Die Nachforschungen in Frankreich ergaben, dass dort einen Tag zuvor in ein Lagerhaus eingebrochen und dort gestohlen worden war. Neben zahlreichen Motorsägen gelangten die Täter auch an die Originalschlüssel und an die Papiere für den vor der Tür geparkten Peugeot 508. Eine zusätzliche Diebesbeute also.

Mit dem Diebstahl wollte der von den Schleierfahndern festgenommene Rumäne nach eigenen Aussagen nichts zu tun haben. Er habe den Wagen legal von einem zufällig getroffenen Landsmann in Frankreich gekauft und sich selbst über den günstigen Preis gewundert.

Falsches Konto

Seine Begleiterin, eine 47-jährige Landsmännin, war im Besitz von vier neu gekauften Laptops. Die Kaufquittungen waren ordnungsgemäß. Bezahlt wurde die Gesamtware mit frisch ausgestellten französischen Schecks, ausgestellt auf ihren angeblichen Ehemann. Der soll sich mit ihrem Kind noch in Frankreich aufhalten. Was sie nicht erklären konnte, warum sich unter dem Autositz eine gefälschte Geburtsurkunde ihres Kindes befand.

Dies und weitere Fundstücke im Auto erhärteten den Verdacht, dass sich das Pärchen unter Vorlage gefälschter Dokumente ein Konto bei der französischen Postbank eröffnete und mit dem gewährten Kreditrahmen auf Einkaufstour ging.

Die Polizisten nahmen das Pärchen fest und stellten die Gesamtware und das Auto sicher. Die Interpolermittlungen nach Frankreich laufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa / Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser