Surf-Superstar Naish zu Gast in Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Robby Naish (r.) ist vielfacher Surf-Weltmeister.

Bernau - Der mehrfache Weltmeister im Windsurfen Robby Naish mischt bei der "N1SCO Weltmeisterschaft" mit. Seine Fans stehen für ein Autogramm Schlange.

Die Gemeinde Bernau am Chiemsee war Gastgeber für eine Weltmeisterschaft und hatte dabei einen besonderen Sportstar zu Gast. Der 1963 in Kalifornien geborene Robby Naish kam als vielfacher Weltmeister im Windsurfen an das Bayerische Meer. Die hohe Bekanntheit des „Papstes der Windsurfer“ zeigte die große Anhängerschaft, die nach Bernau-Felden nahe dem Badehaus zum Ufergelände kam, um sich mit Robby Naish fotografieren oder sich ein Autogramm geben zu lassen.

Zwei Tage lang sind die Wettbewerbe der „N1SCO Weltmeisterschaft“ angesetzt, die Sprints am ersten Tag und der Langstrecken-Wettbewerb rund um die Herreninsel am zweiten Tag sind der Abschluss der „N1SCO Race Series“ in diesem Jahr. Die Wettbewerbe erfordern von den Sportlern viel Geschicklichkeit und Kraft indem sie auf den für alle Teilnehmer gleichartigen „Naish1-Boards“ stehend rudern. Insgesamt kamen 114 Teilnehmer aus 15 Nationen, unter anderem aus Neuseeland, Australien und Japan, zum Teil für mehrere Übernachtungen nach Bernau.

Robby Naish, der am zweiten Tag in den Wettbewerb eingriff, hieß zu Beginn die Sportler und Gäste mit den Worten willkommen: „Welcome to the friendly event, we are a great familiy" (Willkommen zu dieser freundschaftlichen Veranstaltung. Wir sind eine große Familie). Das Wetter bezeichnete er als „little bit cool“, aber er fand das nass-trübe Wetter als nicht störend für die sportlichen Herausforderungen.

Bürgermeister Philipp Bernhofer von der Gemeinde Bernau freute sich über die hohe sportliche Veranstaltung und er begrüßte –ebenfalls in englischer Sprache- die Teilnehmer und Besucher ganz herzlich. Burgi Stadler vom Windsurfing-Club Chiemsee in Prien freute sich riesig über das Zusammentreffen mit Robby Naish, der zuletzt im Jahr 1995 auf Einladung der Priener Windsurfer am Chiemsee zu Gast war. Für einen reibungsfreien Ablauf sorgte neben den Veranstaltern auch die Bernauer Wasserwacht zu Land in ihrer Hütte sowie auf dem Wasser.

Unter den Teilnehmern befand sich die neuerdings in Aschau im Chiemgau beheimatete Snowboarderin Anke Karstens. Die heurige Olympia-Silbermedaillen-Gewinnerin tauchte vor dem Wintertrainingsstart in den für sie ungewöhnlichen Untergrund ein, ehe es in diesen Tagen für eine Woche nach Zermatt in die Schweiz geht. „Der Winter beginnt bei mir schon im Oktober“, so die sympathische Wintersportlerin vor ihrem Wasserritt auf dem Chiemsee.

Surfer Robby Naish zu Gast in Bernau (1)

Surfer Robby Naish zu Gast in Bernau (2)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser