Unfall an Neujahr auf der A8 bei Bernau

Österreicher kracht Vordermann ins Heck - Ein Schwerverletzter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bernau - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der A8 bei Bernau. Ein Österreicher bemerkte zu spät, dass sich der Verkehr staute. Trotz Vollbremsung krachte er seinem Vordermann ins Heck.

Am Sonntagnachmittag gegen 14:55 Uhr befuhr ein Österreicher mit seinem Pkw die A8 in Fahrtrichtung Süden. Aufgrund von dichtem Kolonnenverkehr musste ein weiterer Österreicher mit seinem Kleintransporter kurz nach der AS Bernau verkehrsbedingt bremsen. Der Pkw-Fahrer konnte auch durch eine sofort eingeleitete Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, fuhr in das Heck des Kleintransporters und kam auf der rechten Fahrspur zum Stehen.

Ein Mitfahrer im Pkw wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde mit Verdacht einer Beckenfraktur ins Krankenhaus Prien eingeliefert. Die Beifahrerin des Pkw-Fahrers wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn war die Autobahnmeisterei Siegsdorf ebenfalls vor Ort. Durch den Unfall kam es kurzzeitig zu einem größeren Stau in der Nähe der Unfallstelle.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bernau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser