Drei Verletzte nach Hausbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bernau am Chiemsee - Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus entstand in der Nacht zum Sonntag ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Drei Hausbewohner wurden verletzt.

Bei einem Brand in einem Zweifamilienhaus entstand in der Nacht zum Sonntag ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Drei Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Prien eingeliefert. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo Rosenheim hat die diesbezüglichen Ermittlungen übernommen.

In einem Zimmer in der Dachgeschosswohnung war in der Nacht aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Bewohner des Zweifamilienhauses wurden gegen 3:00 Uhr durch Brandgeruch geweckt und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Feuerwehren aus Bernau, Aschau, Hittenkirchen und Prien löschten den Brand. Dachgeschosswohnung und Dachstuhl wurden durch das Feuer schwer beschädigt. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Drei Hausbewohner im Alter von 51, 53 und 57 Jahren wurden vom Rettungsdienst wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Prien eingeliefert.

Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bernau: Brand in einem Zweifamilienhaus

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser