Drei verletzte Kinder bei Auffahrunfall

Felden - Ein heftiger Auffahrunfall hat bei Felden für erhebliche Behinderungen auf der A8 gesorgt. Drei Kinder und eine Frau aus Frankreich wurden dabei nicht unerheblich verletzt.

Am späten Freitag Abend den 25.07.14 gegen 21.15 Uhr befuhr eine fünfköpfige französische Familie mit ihrem Mercedes die BAB 8 von München in Richtung Salzburg. Aufgrund starkem Reiseverkehr staute sich der Verkehr auf der A 8 in Richtung Süden immer wieder. Aus Unachtsamkeit übersah der Fahrer des Mercedes, dass die vor ihm auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Fahrzeuge abbremsten und versuchte noch einen Auffahrunfall zu verhindern, in dem er nach rechts lenkte. Dies misslang jedoch und der Fahrer rammte kurz vor der AS Felden einen vor ihm fahrenden Citroen-Bus, in welchem drei tschechische Staatsbürger auf dem Weg in die Heimat waren. 

Durch den heftigen Aufprall wurde der Kleinbus noch auf einen vor ihm fahrenden Audi aus München, in welchem eine vierköpfige Familie auf dem Weg in den Urlaub nach Mazedonien war, aufgeschoben. Dank der vorhandenen Sicherungssysteme in den Fahrzeugen blieben alle Insassen des Citroen und des Audi unverletzt.

Die Familie im Mercedes hatte hier weniger Glück. Durch den Aufprall erlitt die Mutter, welche zugleich Beifahrerin war, eine Unterarmfraktur am rechten Arm. Die im Fond sitzenden Kinder erlitten, trotz Kindersitze und Sicherheitsgurte Prellungen im Bereich des Oberkörpers und Schürfwunden im Gesichtsbereich. Alle wurden mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus nach Rosenheim verbracht.

Durch die Verkehrsunfallaufnahme und Versorgung der Verletzten, bei welchem vier Fahrzeuge des Rettungsdienstes beteiligt waren, war der linke Fahrstreifen bis 23 Uhr gesperrt. Der Pkw des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Der Verkehr staute sich bis über die Anschlussstelle Frasdorf zurück.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser