A8: Fünf Verletzte bei zwei Unfällen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bernau - Auf der A8 stießen gegen Mittag mehrere Fahrzeuge zusammen. Eine Verletzter musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. **NEU: alle Infos**

Zwei Unfälle, vier beteiligte Autos, fünf Verletzte und fast eine Stunde Sperrung: Das ist die Bilanz des Freitagnachmittags auf der A8 in Fahrtrichtung München.

Polizeimeldung

Auf der A8 ereignete sich in Fahrtrichtung München, kurz vor der Raststätte am Chiemsee, ein erster größerer Unfall. Bei dichtem, stockendem Verkehr übersah ein 68-jähriger Fahrer ein Stauende und stieß mit der linken Vorderseite seines Fahrzeugs gegen die rechte Heckpartie eines anderen Fahrzeugs, das ebenfalls von einem 68-Jährigen gefahren wurde.

Zusammenstoß auf der A8

Der Unfallverursacher schleuderte daraufhin in die rechte Betongleitwand, um anschließend über die Fahrbahn zurück in Richtung Mittelleitplanke zu kommen. Dort schlug er sogar zwei Mal ein, wie die Polizei berichtet. Bei diesem Unfall verletzten sich zwei Personen, die durch das BRK ins Krankenhaus gebracht wurden.

In dem Stau, der durch den ersten Unfall entstand, krachte es gleich noch einmal. Ein 66-jähringer Audi-Fahrer aus Aschau fuhr auf einen österreichischen Wagen auf, in dem drei Personen saßen. Drei Personen wurden verletzt, darunter der Fahrer des Audi.

Das BRK war mit drei Fahrzeugen, einem Notarzt und einem Hubschrauber am Unfallort. Die Autobahnmeisterei war mit fünf Fahrzeugen zur Verkehrslenkung, Absicherung der Unfallstelle und wegen Aufräumarbeiten vor Ort. Bei beiden Verkehrsunfällen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

rm

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser