Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Breitbrunn - Der Freistaat hat der Feuerwehr von Breitbrunn Zuschüsse für ein neues Mehrzweckfahrzeug gewährt. Das Fahrzeug ist sehr flexibel einsetzbar.

Der Fuhrpark der Feuerwehr der Gemeinde Breitbrunn erhält ein neues Mehrzweckfahrzeug. Mit Hilfe des Mehrzweckfahrzeuges lässt sich vorwiegend eine Einsatzstelle errichten sowie Mannschaft und Gerät transportieren. Es muss dazu eine Feuerwehrstaffel von sechs Floriansjüngern und eine feuerwehrtechnische Mindestausrüstung aufnehmen können.

Die Regierung von Oberbayern hat jetzt hierfür der Gemeinde Breitbrunn einen Zuschuss in Höhe von rund 12.000 Euro bewilligt. Die Mittel hat das Bayerische Staatsministerium des Innern nach Bewilligung durch den Bayerischen Landtag bereitgestellt.

In Oberbayern kümmern sich über 67.000 Feuerwehrleute bei knapp 1400 Freiwilligen-, Berufs-, Werk- und Betriebsfeuerwehren in 500 Städten und Gemeinden um den Brandschutz.

Das Mehrzweckfahrzeug ist vorwiegend zum Transport von Mannschaft und Gerät sowie als Sitz einer Einsatzleitung bestimmt. Es ist geeignet zur Aufnahme mindestens einer Staffel, das sind sechs Personen, und einer feuerwehrtechnischen Beladung.

Dadurch, dass die Sitzbänke schnell und leicht entfernt werden können, kann das Mehrzweckfahrzeug in kurzer Zeit ohne Probleme zu einem reinen Transportfahrzeug umgewandelt werden. Durch die spezielle Anordnung der Sitzbänke sowie des dazugehörigen Tisches ist es aber genauso gut geeignet, eine kleine Einsatzleitung aufzunehmen.

Pressemitteilung Regierung von Oberbayern

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © lam

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser