„Mit Luggi durch Breitbrunn“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Anna aus Prien machte sich schon auf den Weg, um mit „Luggi“ den Ferienort Breitbrunn zu erkunden

Breitbrunn - Damit in den Sommerferien nicht nur Langweile herrscht, informierten sich die Kinder selber, was es in Breitbrunn so alles zu entdecken gibt.

Kinder und Familien sind am Chiemsee und in der Gemeinde Breitbrunn immer schon besonders herzlich willkommen gewesen. Zur heurigen Sommerfrische-Saison gibt es von der Tourist-Information Breitbrunn noch einen zusätzlichen Anreiz für junge Gäste und deren Eltern, um nach Breitbrunn zu kommen. Angeregt vom Schul-Projekt „Wir sind Tourismus“ vom Tourismusverband München-Oberbayern und von der vorjährigen Landesausstellung über König Ludwig II. auf Herrenchiemsee schlug Juliane Lorenz von der Tourist-Information Breitbrunn einen Führer von Kindern für Kinder vor. Der Titel der nunmehr vorliegenden Broschüre lautet „Mit Luggi durch Breitbrunn“.

Die Erstellung der Ausflugsbeschreibungen erfolgte größtenteils von Schülerinnen und Schülern der vierten Grundschulklasse von Breitbrunn mit ihrer Lehrerin Eva Morgenstern sowie von Dorfführer und Heimatpfleger Franz Burghardt senior. Zum guten Gesamtergebnis trugen noch weitere Klassen, Lehrer und Beteiligte bei. Beim Projekt und Prospekt „Mit Luggi durch Breitbrunn“ mit Grafiken und Illustrationen von Lisa Morgenstern macht sich der kleine, schlaue Fuchs Luggi auf den Weg, um unter anderem Schulhaus, Katholische Kirche, die Malerkapelle sowie Bade- und Spielplätze vor Ort sowie bei Ausflügen die oberbayerische Heimat zu erkunden. Den Abschluss des 30seitigen Heftes bildet ein Ortsplan von Breitbrunn am Chiemsee. Nähere Informationen zum Führer „Mit Luggi durch Breitbrunn“ gibt es bei der Tourist-Information Breitbrunn, Tel. 08054/234.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser