Rathaus-Neubau: Werden Bürger entscheiden?

Bernau - Auf einer Bürgerversammlung diskutierten am Mittwoch etwa 200 Bernauer über den Bau des neuen Rathauses. Vielleicht gibt es sogar einen  Bürgerentscheid.

Es wurde am Mittwochabend rege diskutiert in Bernau. Im Gasthof Kampenwand trafen etwa 200 Bürgerinnen und Bürger zusammen, um sich mit Bürgermeister Klaus Daiber und Gerhard Hajer von der Planungsgruppe "Straßer + Partner" in Traunstein mit den Rathaus-Konzepten auseinanderzusetzen. Moderiert wurde die Diskussion von Professor Ulrich Pietrusky.

"Die Standorte an der Rottauer Straße und der Chiemseestraße haben sich als Favoriten herausgestellt", so Bürgermeister Klaus Daiber gegenüber Chiemgau24. "In Anbetracht der Bauentwichkung im Ort über die letzten Jahrzehnte ist der Standort an der Chiemseestraße wohl der günstigste Platz", erklärt Daiber. "Dies ist nun der Ortsmittelpunkt. Ausschlaggebend ist auch, dass sich dieser Platz direkt am Kurpark befindet, da kann man wirklich etwas gestalten."

Der Nachteil am Standort Chiemseestraße ist der Baugrund. Dieser müsste erst durch zusätliche Investitionen von etwa 250.000 Euro für eine Bebauung tauglich gemacht werden.

Eventuell werden nun die Bürger über die Pläne entscheiden. Laut Daiber wird die Ansetzung eines Bürgerentscheids zum Neubau in der nächsten Gemeinderatssitzung Thema sein.

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser