Bürgerbus-Betrieb wird ab 2012 teurer

Rimsting - Die Gemeinde wird den künftigen "Nachtexpress" Chiemgau mit 2000 Euro unterstützten. Der Haupt- und Finanzausschuss genehmigte in seiner jüngsten Sitzung diesen Betrag.

Die Linie, die ab Mitte September regelmäßig freitags und samstags auch Rimstinger Nachtschwärmern die Möglichkeit bietet, mit dem Bus nach Übersee und von dort mit dem Nachtexpress Achental weiter nach Traunstein zu kommen (und nachts auf dem gleichen Weg zurück), hat der Priener Jugendrat initiiert (ausführlicher Bericht folgt).

In der Diskussion wurde angeregt, zusätzlich zum vorgesehenen Fahrplan auch Fahrzeiten vor 24 Uhr anzubieten.

Ab 2012 steht der Gemeinde eine Beitragserhöhung für den Bürgerbus Chiemsee bevor, gab Bürgermeister Josef Mayer bekannt. Als Gründe nannte er gestiegene Treibstoffpreise und die Kosten für den Bau eines Carports in Amerang, wo der Bus nachts und außerhalb der Betriebszeiten steht.

Zudem sei geplant, im März 2012 ein neues Fahrzeug mit automatischer Fahrgasttür zu leasen. Das Gremium bewilligte die Beitragserhöhung für die Gemeinde von 950 auf 1200 Euro jährlich ab 2012.

Eine neue Infotafel für das Ludwig-II.-Denkmal am Kulturbahnhof hatte Ausschussmitglied Johann Nussbaum (UWG) angeregt und die Kosten auf rund 500 Euro taxiert. Thomas Friedrich (SPD) bot an, eine Eisenkonstruktion zur Anbringung der Tafel zu stiften. Vor einer Entscheidung will der Ausschuss aber zunächst einen Ortstermin anberaumen.

th/Chiemgau-Zeitung

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser