CAT: Leppin muss gehen

+

Rosenheim - In einer außerordentlichen Beiratssitzung will die Chiemsee Alpenland Tourismus heute den Vertrag der Geschäftsführerin Claudia Leppin auflösen.

Heimische Touristiker bestätigten dies gegenüber der Bayernwelle SüdOst. Rosenheims Touristiker hatten zuletzt ein fehlendes Konzept im neuen Verband kritisiert. Dazu sei der Internetauftritt von Chiemsee-Alpenland wörtlich zusammen geschustert und auch das Gastgeberverzeichnis steht in der Kritik.

Einen Nachfolger für Claudia Leppin soll es bereits geben, die neue Verbandsspitze soll aus Tirol kommen. Erst kürzlich geriet der Verband in die Schlagzeilen, als der ehemalige Geschäftsführer Hermann Roth betriebsbedingt gekündigt wurde.

Ein Tourismusverantwortlicher aus dem Chiemgau sagte im Gespräch mit Bayernwelle SüdOst, dass dies eine Katastrophe sei und nun die beiden Landräte Neiderhell und Steinmassl die geplante Fusion der Verbände Chiemgau und Chiemsee-Alpenland vorziehen müssten.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es noch nicht.

Bayernwelle SüdOst

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser