Die Chiemgauer Christkindlmärkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chiemgau - Fernab vom Trubel der großen kommerziellen Weihnachtsmärkte locken die Chiemgauer Christkindlmärkte Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in die Region. Hier sehen Sie alle Märkte im Überblick

Stilvolle Weihnachtsdekoration erleuchtet die historischen Plätze der Dörfer und Städte, auf denen die traditionsreichen Märkte die Vorfreude auf das Weihnachtsfest wecken. Ein himmlischer Duft von Plätzchen, Glühwein und Bratwürsten liegt in der klaren Winterluft. In den Holzhütten bieten Kunsthandwerker und regionale Erzeuger ihre Produkte feil. Ruhe kehrt ein, wenn Bläser und Volksmusikanten die Marktbesucher mit weihnachtlichen Weisen unterhalten. Mit ein bisschen Glück liegt bereits am ersten Advent eine dicke Schneeschicht im Chiemgau, die für die richtige Weihnachtsatmosphäre sorgt.

26. bis 28. November und 3. bis 5. Dezember 2010:

Der Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel

Ein besonderer Höhepunkt ist der Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel im „Bayerischen Meer“, dem Chiemsee. Rund 80 Aussteller präsentieren feinstes Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten. Zu den Markttagen werden adventliche Lesungen und Konzerte angeboten. Ein Besuch auf Schloss Herrenchiemsee ist an diesen Tagen ebenfalls möglich. Der Markt ist an den Wochenenden von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

26. November bis 24. Dezember 2010:

Der Traunsteiner Christkindlmarkt

In der „Vaterstadt“ von Papst Benedikt, im Herzen des Chiemgaus, lädt die Stadt Traunstein von Freitag, 26. November bis Freitag, 24. Dezember zum traditionellen Christkindlmarkt ein. Rund 30 festlich dekorierte Hütten schmücken die historische Altstadt und laden nach dem Weihnachtseinkauf zum Verweilen ein. Kunsthandwerker aus der Region stellen ihre Waren aus, und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder die legendäre „Bosna“, eine Bratwurstsemmel mit Zwiebeln und scharfem Senf. Begleitend zum Weihnachtsmarkt finden in der Stadtpfarrkirche St. Oswald Weihnachts- konzerte statt. Ein musikalischer Höhepunkt ist das Konzert des Münchner Gospelchors „Gospels at Heaven“ am Freitag, 3. Dezember um 20 Uhr in der Pfarrkirche.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 20 Uhr und Sonntag von 13 bis 20 Uhr. Ausnahmen: Freitag, 26. November (Eröffnungstag) 17 bis 20 Uhr und Freitag, 24. Dezember (Heilig Abend) 9 bis 12 Uhr.

Die letzten drei Adventwochenenden:

Adventsmarkt im Kloster Seeon

Ein lohnendes Ausflugsziel ist das Kloster Seeon, das an den letzten drei Adventwochenenden seine Pforten öffnet. Im Lichterglanz erstrahlt dann das ehrwürdige Benediktinerkloster, in dem zahlreiche Kunsthandwerker ihre Produkte verkaufen. Mit Konzerten und Lesungen werden die Besucher auf das Weihnachtsfest eingestimmt. Dabei steht an jedem Wochenende ein anderes Motto im Vordergrund. „Himmlische Düfte und Klänge“ lautet der Auftakt am zweiten Adventswochenende, gefolgt von „Glas, Keramik und Stein“. Den Abschluss der Reihe bildet „Gold, Silber und Edelstein“.

Öffnungszeiten: 4. bis 5. Dezember , 11. bis 12. Dezember und 18. bis 19. Dezember, samstags jeweils von 13 bis 18 Uhr, sonntags 11 bis 18 Uhr.

27. bis 28. November:

Advent in Bergen

Am Fuße des Chiemgauer Aussichtsberges Hochfelln findet der Bergener Christkindlmarkt statt. Mehr als 100 Fackeln und Kerzen beleuchten in der Dunkelheit die verschneite Landschaft. Im Kurpark stehen Schwedenöfen, an denen sich die Besucher wärmen. Rund 40 Ausstellern aus der Region bieten weihnachtliche Produkte an. Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr ist der Besuch der „Rosenheim Cops“ Maris Burger und Max Müller am Sonntag, 28. November um 17 Uhr. Die beiden Schauspieler unterhalten die Gäste mit Weihnachtsgeschichten und Liedern.

Öffnungszeiten: Am Samstag, 27. November 14 bis 20 Uhr und Sonntag, 28. November 11 bis 20 Uhr

10. bis 12. Dezember:

Siegsdorfer Christkindlmarkt

Von Freitag, 10. Dezember bis Sonntag, 12. Dezember findet am Rathausplatz in Siegsdorf der Christkindlmarkt statt. 25 Aussteller bieten neben weihnachtlichen Dekorationen auch Schmuck und Floristik an. Traditionell schießen die Böllerschützen am Eröffnungstag – um 17.45 Uhr – den Markt an. Damit ist das bunte Treiben eröffnet. Während der Marktzeiten unterhalten Bläsergruppen und Chöre die Besucher. Ein Kinderprogramm Mammutmuseum. gibt es im nahegelegenen Naturkunde- und Mammutmuseum.

Öffnungszeiten: Freitag, 10. Dezember von 17.45 bis 20 Uhr, Samstag, 11. Dezember und Sonntag, 12. Dezember von 10 bis 20 Uhr.

4. bis 5. Dezember:

Traditioneller Alpenländischer Christkindlmarkt in Schleching

Am Samstag, 4. und Sonntag, 5. Dezember findet in Schleching einer der schönsten und traditionsreichsten Christkindlmärkte des Chiemgaus statt. Höhepunkt der alpenländischen Weihnacht ist der Besuch des Heiligen Nikolaus, der gleich mit einer ganzen Heerschar von Engel auf dem Marktplatz einfährt. Bei alpenländischen Weisen und dampfendem Glühwein leuchten nicht nur Kinderaugen.

Öffnungszeiten: Am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr.

Pressemitteilung Chiemgau Tourismus e.V.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Chiemsee

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser