Ein Hauch von Ascot im Chiemgau auf Gut Ising

Der Bunte-Chiemsee-Cup war Hotspot von Glamour und Prominenz

+

Chieming - Sportlich-dynamische Wettkämpfe auf dem Rasen, eine landschaftlich einmalige Kulisse und ein Society-Event mit Prominenten, wie es die Region nicht so häufig erlebt.

Ein Hauch von Ascot, der berühmten Pferdesportrennbahn in England, weh-te am Wochenende beim ersten Bunte-Chiemsee-Cup über Gut Ising. Von dem „mit Abstand besten Polo-Turnier, das wir je hatten“, sprach Eva Brühl. Deutschlands beste Polospielerin ist 1. Vorsitzen-de des Poloclubs Gut Ising e.V., der das Turnier erstmals zusammen mit dem Boulevardmagazin BUNTE und dem Hotel Gut Ising veranstaltet hat. Der Polo Club feiert nächstes Jahr sein 30-jähriges Bestehen. 

Nicht zuletzt den Schauspieler und Bambi-Preisträger Heino Ferch konnten viele Zuschauer in einer bis dato eher unbekannten Rolle erleben. Diesmal nicht als smarter Dandy und Lebemann Johann Friedrich von Allmen oder düsterer Polizeipsychologe Richard Brock, sondern als äußerst ambitionierten Polo-Spieler. 

Trotz des letzten Platzes seiner Bunte-Mannschaft auf dem Sportrasen bilanzierte Chefredakteur und Mitveranstalter Robert Pölzer volle Punktzahl für die Veranstaltung am Chiemseeufer: „Kein Sport vereint Dynamik, Eleganz und Glamour so perfekt wie Polo“, erklärte er im Gespräch. „Die Society ist nicht nur Teil des Spiels, sie trifft sich auch am Spielfeldrand.“ Neben den bekannten Polo-Shirts seien heute viele weitere Elemente des aufstrebenden Sports „lifestyle-prägend“ und machen Polo damit trotz der kleinen Szene in Deutschland interessant. 

Bilder vom BUNTE Chiemsee Cup

Wirtschaftsgrößen, Adel und bekannte Gesichter aus Musik, Film, Fernsehen und Politik gaben sich am Nachmittag auf der exklusiv gestalteten Spielfeldtribüne mit Sandstrand und beim Abendempfang in der Festhalle von Gut Ising die Ehre: Neben Heino Ferch und Günter-Maria Halmer mit ihren Ehefrauen feierten unter anderem Sängerin Dunja Reiter, die Volksmusik-Stars Marianne und Michael, Sportjournalist Gerhard Leinauer und Sky-Moderatorin Jana Azizi, der Schauspieler und Musiker Ben Blaskovic, der Fotograf und Filmemacher Mike Kraus, Sohn von Sänger Peter Kraus, Designerin Sonja Kiefer, „Jahrhundert-Playmate“ Gitta Saxx sowie der CSU-Politiker Dr. Peter Ramsauer und Chiemings Bürgermeister Benno Graf mit ihren Ehefrauen. 

Für den richtigen 1980er Jahre Beat beim Feiern der 250 geladenen Gäste sorgte DJ John Jürgens alias „John Munich“, der Sohn von Udo Jürgens. 

Umschwärmt von Fotografen und Filmteams am Abend gab sich auch der Modeblogger, Moderator und Schauspieler Riccardo Simonetti auskunftsfreudig. Der 25-Jährige kommt ursprünglich aus Bad Reichenhall und gehört aktuell mit täglichem Mode- und Reise-Blog sowie eigener TV-Sendung zu Deutschlands führenden Influencern. „Ich will Leute motivieren, ihre Träume zu realisieren und damit erfolgreich zu sein“, sagte er im Gespräch. 

Christoph Leinberger, Hoteldirektor in Gut Ising, freute sich über die große und positive Resonanz auf den Bunte-Polo-Cup. Dieser habe dem bundesweit im Polo-Sport hoch geschätzten Standort mit eigener Polo-Schule als „echtes gesellschaftliches Highlight“ ein weiteres Glanzlicht aufgesetzt.

Axel Effner

Zurück zur Übersicht: Chieming

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser