Schwerer Fahrradunfall in Chieming

74-Jährige kracht mit Kopf gegen Mauer - in kritischem Zustand in Klinik

Chieming - Bei einem Fahrradunfall wurde eine 74-jährige Urlauberin schwer verletzt.

Pressemeldung im Wortlaut

Am Sonntag, den 28. Juli, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich in Chieming, Arlaching, ein Fahrradsturz, bei dem eine 74 Jahre alte Urlauberin aus Hessen, schwerste Kopfverletzungen erlitt. Die Frau war als Mitglied einer kleinen Gruppe mit ihrem E-Bike auf dem Chiemseerundweg von Chieming in Richtung Seebruck unterwegs und querte hierbei die Staatsstraße St2095 im Bereich der Abzweigung zur Staatsstraße St2093 unter Nutzung der dort vorhandenen Unterführung.

Nach aktuellem Ermittlungsstand stürzte die Urlauberin beim Abfahren in die Unterführung alleinbeteiligt und prallte dort mit dem Kopf gegen die Mauer und zu Boden. Da sie keinen Helm trug, erlitt die Fahrradfahrerin schwerste Kopfverletzungen und wurde nach vorbildlicher Versorgung durch Ersthelfer unter notärztlicher Behandlung in kritischem Zustand ins Krankenhaus Traunstein verbracht.

Durch die Staatsanwaltschaft Traunstein wurden die Sicherstellung des E-Bikes, an welchem kein nennenswerter Sachschaden entstand, und die Erstellung eines Technischen Gutachtens angeordnet.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Chieming

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT